Beiträge von Jenklbert

    Naja. Ich bin froh, dass das Spiel heute so ist, wie es ist mit all seinen Features, Grafik Updates, spielbaren Rassen und Klassenkombis usw. Wenn ich Nostalgie will, spiel ich Herr der Ringe Online. Aber Classic ist für mich die dümmste Ankündigung und Verschwendung von Ressourcen bei Blizzard, ever. Wenn die, die Zeit und Energie lieber in ihr Hauptspiel stecken würden, wäre BfA sich noch nen ticken besser geworden und hätte nich soviel Kritik abbekommen.:00008862:

    Alles in allem hab ich die Tage tatsächlich auch mit mir gehadert mal kurz reinzugucken. Aber nach diversen Test Videos bei Youtube, als ich das alte Grauen wieder in Farbe vor mir sah, ist mir direkt wieder alles vergangen. :monster:

    Ich fand es damals ne Qual für bestimmte Klassenitems oder Skills durch Kontinent reisen zu müssen und ewig zu brauchen um alles zu erreichen, geschweige denn das Gegrinde nach Gold fürs Epic Mount usw. Manche mögen sagen, das waren fette Abenteuer und genau dieses nostalgische Gefühl wünschen sich ja diese ganzen Classic Befürworter wieder. Nur kann man solche Momente eben nicht reproduzieren. Sie noch einmal zu erleben ist allenfalls ne schlechte Kopie dessen und wird auch diese Leute nicht befriedigen auf Dauer. Classic wird ne Nische werden und sich hoffentlich nicht lang halten.Die sollen lieber mal das Hauptgame gescheit hinbekommen und nich ständig Totes veruschen wieder zum Leben zu erwecken.


    Ich würde das Ganze dann doch wohl etwas differenzierter sehen... Es mag ja sein, dass das 'Reproduzieren von Momenten" für dich nur 'ne 'schlechte Kopie' ist, das mag aber definitiv nicht für alle zutreffen und ich glaube ein Großteil der SpielerInnen von Classic würden das anders sehen - ich auch.
    Mein persönlicher Eindruck von Classic - auch wenn ich seit der Veröffentlichung sehr wenig gespielt habe, weil ich sowieso kaum Zeit habe gerade - ist der, dass es in Teilen genau das schafft, was du ihm absprichst. Die Nostalgie hat bei mir total eingesetzt; der Brachlandchat erfüllt eine sehr ähnliche Funktion wie früher; man schafft einen Haufen an Quests einfach nicht alleine und muss somit in Kommunikation mit anderen treten, weil es dumme "Gruppensuchen-Tools" nicht gibt, bei denen man Worldquests, Dungeons oder Raids macht, in denen nicht mal mehr "Hallo" gesagt wird. Dungeons sind 'ne wirkliche Herausforderung, man muss hinlaufen und ein ganzes Stück Fiktion und Narration mitnehmen, was heutzutage meist völlig verloren geht. Man muss Questtexte lesen, sofern man kein Addon benutzt, um Quests abschließen zu können. Man muss sich 3x überlegen, ob sich die Fahrt nach UC von OG jetzt lohnt, oder nicht. Man muss weite Strecken zu Fuß durchlaufen. All das führt für mich, trotz der ollen Grafik, vielmehr dazu, dass ich in die Welt eintauchen kann. Da ist BfA ein Witz dagegen, das hat mich damals schon am Ende von WotLK genervt - Schlachtzugsbrowser - die dümmste Erfindung, eine Lore-Vernichtungsmaschine, weil damit das Spielsystem selbst auf seine eigene Lore scheißt, wenn man den Endboss eines Addons legen kann, ohne auch nur den Hauch einer Ahnung haben zu müssen, worum es eigentlich geht. Und: Classic ist schwer. Man stirbt wirklich, wirklich oft, während PvE in BfA (und auch vorher) ja wirklich (bis auf Raids oder Mythic 2923849) ein Witz ist.

    Und das Beste für mich persönlich: Ich habe nicht das Gefühl, mich jeden Tag einloggen zu MÜSSEN und wenn ich mal ne Woche nicht on war, freue ich mich sogar ob des Erholungsbonus. WoW BfA (und auch ESO, gewissermaßen) kann ich einfach gerade nicht spielen, denn, wenn ich mir einlogge wird mir maßgeblich gesagt "mach das, das und das, und beeil dich, bald kommt neuer Content." Das ist doch furchtbar; da wird markt-strategisch versucht, seine SpielerInnen süchtig zu machen und zum Einloggen zu zwingen und zu suggerieren: Wenn du gut sein musst, musst du jeden Tag 2-3 Stunden spielen. Ein Spiel, das darauf angewiesen ist, weil es sonst nicht gespielt wird, macht in meinen Augen einiges falsch. Das sind Spiele für Vielspieler und scheißt damit auf alle, die nicht nur 2x die Woche spielen wollen. Auch das PvP, das ich eigentlich gerne mag: Da ist dann dieser eine Dude im Gegnerteam in ESO oder WoW BfA, der von 8 Leuten wie mir 8v1 nicht getötet werden kann. Das ist für den Einen vllt cool, aber auch einfach nur wahnsinnig unbalanced und blöd. In Classic können wiederum ein paar Lowies einen Highlevel plätten. Nicht einfach - aber es geht.

    Aber vielleicht merke ich auch nur, dass das Prinzip MMORPG für mich nur funktioniert, wenn vor allem das RPG daran gut ist; sobald da zu viel Content kommt, für den ich keine Zeit habe, und mir suggeriert wird, dass man das aber brauche, um mitzuspielen, klinke ich mich aus; siehe auch bei ESO, ich habe es immer noch nicht nach Elsweyr geschafft, weil ich soviele andere Gebiete noch nicht durch hatte. Und bevor ich da weitermache, ist mir die Fülle an Alternativen gerade einfach zu abschreckend und ich fange gar nicht erst an. Wenn ich ESO zuletzt gespielt habe, habe ich mein Häuschen rumgebastelt oder Musik aufgedreht und Ressourcen gesammelt :D

    Fazit: Classic zeigt für mich, was für andere MMOs grade aus dem Blick gerät: Überschaubarer Content, eine Tiefenschärfe und Verbindung zur Erzählten Welt, die in Teilen so leer wie Desolace ist, aber Platz für eigene Fantasie lässt, einen Orc, mit dem mich mehr verbindet, als tägliche Weltquests und immer dieselben Mythic-Dungeons auf Höchststufe, weil alles ein bisschen schwieriger und ausgeglichener ist (hey, ich kann als OrcSchamane, wenn alle mitarbeiten, eine Ini tanken, und Schamane-Sein hat wieder Alleinstellungsmerkmal!) und ein fetter Batzen Nostalgie, weil ich auch einiges (Wieder-)entdecke, was ich vergessen oder aber nie gefunden habe (wie, dass Cho auch vor Pandaria zu Classic-Zeiten schon "anwesend" ist, habe sein Fass im Brachland gefunden :o). Klar - grinden ist und bleibt natürlich blöd und gehört auch zu classic. Aber BfA versteckt sein Grinden einfach nur ein bisschen besser hinter 200 Daylis und mehr.

    Wenn man natürlich das Reisen damals schon nicht mochte, dann war man auch damals bei WoW vielleicht nicht ganz richtig aufgehoben, war es doch maßgeblicher Teil des Spiels. Es schreit für mich einfach viel weniger nach Erfolg Erfolg Erfolg und das finde ich geil. Und Thrakanis - bei der Cataclysm-Aussage geb' ich dir auf jeden Fall recht! Und ich muss auch sagen, ich kann auch BfA noch einiges abgewinnen. Aber zur Zeit entscheide ich mich lieber zu 2 Stunden Classic die Woche, als irgendein anderes zu Erfolgsorientiertes MMO.

    Ja, die variierenden Onlinezeiten als Studi... -> Schreibe gerade an 2 Hausarbeiten und tingel "nebenbei" zu viel durch Deutschland -> wenig Onlinezeit :( Aber dafür gibt es ja dann auch Phasen als Studi, in denen man in Tamriel quasi sein Zelt aufschlagen kann :-P

    Herzlich willkommen!

    Alsooo Google Translate sagt mir, dass Skorir/Skorer Isländisch ist und Schuhe bedeutet. Herzlich Willkommen, Schuhe! *knuff*

    Und nun zu deiner Anrede von Krieger/innen, Magierinnen, Elfen und Orks.... Ich bin Khajiit und Dieb und fühle mich nicht angesprochen, du scheinst also ein waschechter Nord zu sein...

    Na, mal sehen wie fruchtbar unsere Freundschaft wird....

    Also Spaß bei Seite - Willkommen, Willkommen!!! :-)

    Haben wir nicht alle mal HdRO gespielt, oder wollten wenigstens eine Privatreise nach Mittelerde... ;) Von daher - Herzlich willkommen bei uns!!

    Coolio!

    Ab jetzt hast du die offizielle Lizenz, um mit uns gemeinsam verrückt zu werden. Dir bleibt auch gar nichts anderes übrig.


    Also: Willkommen, nochmal ;-)

    ich sehs gelassen, Das Eso bei Events nicht funzt ist ja nicht erst seit gestern bekannt und wenns Abends nach der Arbeit nicht funzt joa dann mach ich was anderes, gibt für mich genug zu tuen und das spart auch Geld, irgendwann ist einem das Abo zu schade dafür :3

    Ja, aber genau Leute wie du sollten ESO wichtig sein, diese Spieler/innen nicht zu verlieren und zu wertschätzen - das ist, was mich daran am meisten ärgert und wundert; die Liebe zum Detail und die Wertschätzung, die ich, wie ich finde, unter anderem im Design und der Kreativität der sonstigen Spielerfahrung auffinde, vermisse ich wirklich bei Community-Informierung und Problemlösung :( Man kommt sich schlichtweg blöd vor und muss zusehen, wie der arme Kai Schober im Forum (teils zurecht) zerlegt wird - nichtmal da wird 'ne weitere Pappnase eingestellt, um wütende Menschen zu beschwichtigen...

    uuuuuuuuuuund - für ein monatliches Abo - ich kann's nicht oft genug sagen - sollte man auch erwarten, zu jeder Zeit spielen zu können (wenn es kein Alpha- oder Beta-Spiel ist.) Da wandern doch Massen gleich wieder ab!


    EDIT: Achja, informieren der Community... Nichtmal 'ne Warteschlangen-Position wird vergeben. Stattdessen werde mir 4 Minuten angezeigt, aber nix tut sich!

    Kräftig TV und Internet Werbung machen, aber kein Budget mehr für die Server...

    Das ist wirklich absurd, offenbart sich da doch tatsächlich eine seltsame Ressourcen-Vergabe-Priorität. Vielleicht, weil sich mit neuen SpielerInnen kurzfristig mehr Geld verdienen lässt als mit alten Hasen, die "nur" das Abo konsumieren und keine Versionen kaufen müssen?

    Aber hin oder her - das ist wirklich schlimm, vor allem für Menschen mit geregeltem Tagesablauf, die sich nur abends einloggen können - bei Events dann eben teilweise gar nicht und oben drauf die Belohnungen ebenjener Events gar nicht in Anspruch nehmen können... Da weiß ich nicht, was das geringere Übel ist: auf Dungeons verzichten oder teils gar nicht spielen? :-P


    EDIT: Ahja, und ich mache gerade auch wunderbare Erfahrungen, wollte "kurz" für Eventdaylies einloggen - und hänge jetzt seit erst 10 Minuten drin -> da steht seitdem 4 Minuten...

    Halloooo alles Liebe noch nachträglich und herzlich Willkommen! Bei Fragen zum Spiel nerve ich auch einfach direkt meine lieben Mitgildies - das funktionierte bisher wunderbar! ;-)

    Hm, ich, dieser Traum gefällt mir nicht, den du da hast.. Wie nennt er sich gleich... Real-Life, aber eine anstrengende Version davon? ;-)

    Späßle - herzlich Willkommen bei uns :)

    Hallihallo, lieber Simon und sicherlich bis bald in game!

    ESO ist eh unschlagbar in seinem Potenzial, darin zu versinken, wie ich finde ;) Da habe ich andere Spiele gern liegengelassen :-P